WM 2014: Joachim Löw reist mit DFB-Delegation nach Brasilien

By | June 16, 2013
Bundestrainer Joachim Löw

Wikimedia / Steindy

Die Planungen für die Fussball-Weltmeisterschaft 2014 laufen beim DFB bereits auf Hochtouren, sportlich gesehen ist die Mannschaft von Joachim Löw auf dem besten Weg sich direkt für die Finalrunde kommendes Jahr in Brasilien zu qualifizieren. Am Samstag reiste Bundestrainer Joachim Löw gemeinsam mit Co-Trainer Hansi Flick und Teammanager Oliver Bierhoff in das Gastgeberland um sich vor Ort einen persönlichen Eindruck zu verschaffen, dabei werden sich er und Flick auch zwei Partien des Confed Cup live anschauen.

Bundestrainer Joachim Löw befindet sich seit gestern, gemeinsam mit Hansi Flick, Oliver Bierhoff und einer kleinen DFB-Delegation, auf einer einwöchigen WM-Bildungs- und Inspektionsreise in Brasilien. Der Perfektionist Löw möchte nichts dem Zufall überlassen, auch nicht bei organisatorischen Fragen wie beim Thema WM-Quartier.

Ich war noch nie in Brasilien. Ich will mir deshalb vor Ort einen Eindruck verschaffen

Bis zum 23. Juni wird Löw im WM-Gastgeberland bleiben, dabei wird er sich auch zwei Spiele des Confed Cup live im Stadion anschauen. Aber der Trip nach Brasilien dient nicht zur Gegneranalyse, es geht in erster Linie darum Land und Leute kennen zulernen, Atmosphäre zu schnuppern und die Quartiersuche abzuschließen, betonte Löw vor der Abreise.

Wir wollen uns nach dem Basecamp umschauen, klimatische Eindrücke gewinnen und ein Gefühl für Reisedistanzen und Organisation im Lande gewinnen

Die DFB-Delegation wird sich in Brasilien die Arbeitsaufträge aufteilen. Löw wird sich gemeinsam mit Assistent Flick am kommenden Mittwoch in Fortaleza die Partie zwischen Brasilien und Mexiko live anschauen. Beim Auftritt des Gastgebers lässt sich wohl am besten die WM-Atmosphäre aufsaugen. Einen Tag später geht es nach Salvador zur Partie zwischen Afrikameister Nigeria und Südamerika-Champion Uruguay.

Deutsches WM-Quartier in Sao Paulo oder Salvador?

Auch in Sachen WM-Quartier möchten Löw & Co. einen Schritt weiterkommen. Laut Teammanager Bierhoff sind zwei Quartiere in der engeren Auswahl.

Es gibt zwei Gedankenspiele: entweder im Bereich von Sao Paulo oder in Salvador

Ausgeschlossen wurden Orte hoch im Norden oder ganz im Süden wie z.B. Recife, Porto Alegre oder Fortaleza. Bereits vergangenes Jahr im November war eine DFB-Delegation in Brasilien um sich auf die Suche nach einem geeigneten WM-Quartier zu machen. 26.000 Kilometer legte die Reisegruppe damals zurück und sah sich acht mögliche Hotels an. Entscheidende Kriterien für ein Quartier sind perfekte Trainingsbedingungen, ein Flughafen in unmittelbarer Nähe, eine einigermaßen zentrale Lage und vor allem eine gute Atmosphäre vor Ort.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *