Confed Cup: Spanien gewinnt sein Auftaktspiel mit 2:1 gegen Uruguay

By | June 17, 2013
Confed Cup: Spanien gewinnt sein Autkaktspiel mit 2:1 gegen Uruguay

getty images

Welt- und Europameister Spanien ist mit einem hochverdienten 2:1 Erfolg gegen Uruguay in den Confed Cup gestartet. Gegen eine teilweise hilflose Celeste mussten sich Xavi & Co. noch nicht einmal wirklich anstrengen.

Auch wenn das Ergebnis von 2:1 auf den ersten Blick relativ knapp aussieht, so gibt es nicht wirklich die wahren Kräfteverhältnisse in der gestrigen Partie zwischen Spanien und Uruguay wieder. Von der ersten Minute an dominierte die Furia Roja klar das Geschehen und hätte bereits nach 10. Minuten in Führung gehen können, als Cesc Fabregas mit eeinem Schuss von der Strafraumgrenze nur den Pfosten traf. Kurze Zeit später hatte Iniesta bereits die nächste Großchance, scheiterte jedoch an Nestor Muslera im Tor der Celeste.

In der 20. Minute war es dann soweit, Pedro erzielte die hochverdiente 1:0 Führung für Spanien. Sein Schuss wurde dabei von Diego Lugano unglücklich ins eigene Tor abgelenkt. Bis zum Rückstand war von Uruguay nichts zu sehen, nach dem Rückschlag entschloss sich Uruguay jedoch wenigstens mehr Körpereinsatz zu zeigen. Als die Mannschaft von Oscar Tabarez etwas besser ins Spiel fand, schlugen die Iberer jedoch wieder eiskalt zu. Fabregas bediente Soldado in der 32. Minute mit einem schönen Pass, der Stürmer vom FC Valenica fackelte nicht lange und traf zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Suarez erzielt Ehrentreffer für die Celeste

Kurz nach Wiederanpfiff war es erneut Soldado der die große Chance hatte, auf 3:0 zu erhöhen. Immer wieder schaffte es Spanien sich nahezu kinderleicht durch das Mittelfeld zu kombinieren und in den Strafraum von Uruguay einzudrängen, im Torabschluss fehlte der Mannschaft von Vincente del Bosque dann jedoch die entsprechende Konsequenz. Besonders über die starken Außen mit Sergio Ramos und Jordi Alba konnte sich der amtierende Weltmeister immer wieder durchsetzen und gefährliche Hereingaben bringen.

In der Schlussviertelstunde kam Uruguay dann etwas besser in die Partie, gefährlich wurde es dennoch nicht für Iker Cassilas im Kasten der Iberer. Auch die Einwechslung von Stürmerstar Diego Forlan erbrachte nicht die erhoffte Wirkung beim Copa America-Sieger. Die Spanier schalteten in den letzten Minuten mindestens einen Gang zurück und ließen es mit einer komfortablen 2:0 Führung etwas ruhiger angehen. Zwei Minuten vor dem Ende erzielte Luis Suarez mit einem wunderschönen Freistoßtor nochmals den 1:2 Anschlusstreffer, doch dieser kam zu spät.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *