Confed Cup: Spanien gewinnt zweistellig gegen Tahiti, Fernando Torres trifft vier Mal

By | June 21, 2013
Confed Cup: Spanien gewinnt zweistellig gegen Tahiti, Fernando Torres trifft vier Mal

getty images

Der amtiereden Welt- und Europameister zeigte sich nicht gerade gnädig gegen die Amateure aus Ozeanien. Die erneut stark kämpfenden Tahitianer unterlagen gegen Spanien deutlich mit 0:10. Fernando Torres erzielte dabei vier Treffer und trug sich damit in die Geschichtsbücher des Confed Cups ein.

Die Amateure aus Tahiti waren mit dem Ziel zum Confed Cup nach Brasilien gereist, wenigstens ein Tor bei diesem internationalen Turnier zu erzielen. Das gelang den Eisernen Kriegern bereits im ersten Spiel gegen Nigeria. Gegen Spanien hatten sich die Insulaner vorgenommen nicht zweistellig zu verlieren, dieses Ziel haben sie knapp verpasst.

Die rd. 40.000 Zuschauern im Estadio do Maracana in Rio de Janeiro hatten sich bereits vor der Partie auf ein Torfestival eingestellt und bekamen dieses letztendlich auch zu sehen. Dennoch schalteten die Spanier zwischenzeitlich mehrere Gänge zurück, drehten aber vor allem in der zweiten Halbzeit auf. Erfolgreichster Torschütze war Fernando Torres der gleich vier mal treffen konnte. Bis auf Sergio Ramos in der Abwehr hat Spaniens Nationaltrainer Vincente del Bosque im Vergleich zum Auftaktspiel gegen Uruguay seine Startelf komplett durchgewechselt, dennoch brauchten die Iberer keine fünf Minuten für den Führungstreffer durch Torres. David Silva (31.), Torres (33.) und David Villa (39.) erhöhten vor dem Pausenpfiff auf 4:0.

Torres erzielt erneut seinen Hattrick beim Confed Cup

Kurz nach der Wiederanpfiff (49.) erhöhte abermals David Villa vom FC Barcelona auf 5:0, nach einem Pass von Nacho Monreal kam der Angreifer am Fünf-Meter-Raum frei zum Abschluss und musste nur den Fuß hinhalten. In der 57. Minute erzielte Torres dann seinen dritten Treffer und hat es in die Geschichtsbücher geschafft. Als erstem Spieler in der Geschichte erzielte Torres gleich zwei Mal ein Hattrick beim Confed Cup. Torres hatte bereits 2009 gegen Neuseeland drei Mal getroffen. Auch Villa machte in der 64. seinen Dreierpack komplett und zwei Minuten später erhöhte Juan Mata auf 8:0.

Spanien ließ auch in den letzten 20. Minuten der Begegnung gegen weiterhin tapfer kämpfende Tahitianer nicht nach und so erzielte auch Torres in der 78. Minute seinen vierten Treffer des Abends. Den Schlusspunkt setze David Silva in der 89. Minute mit dem 10:0. Die Höhepunkte und Tore des Spiels könnt Ihr Euch online in der Video-Zusammenfassung nochmals anschauen, diese findet Ihr hier

Für den Welt- und Europameister Spanien geht es am Samstag im abschließenden Gruppenspiel gegen Nigeria um den Tabellensieg. Zeitgleich um 21 Uhr MEZ  muss das bereits ausgeschiedene Tahiti gegen Uruguay ran.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *