Confed Cup: Die Halbfinalspiele in der Vorschau

By | June 25, 2013
Confed Cup: Die Halbfinalspiele

getty images

Nach Abschluss der Vorrundenphase haben die vier Confed Cup Halbfinalisten heute noch einen Ruhetag. Morgen steht dann das erste Halbfinalspiel zwischen Gastgeber Brasilien und Uruguay an, am Donnerstag treffen Spanien und Italien aufeinander. Wo, wann, wie genau erfahrt Ihr hier bei uns auf wm2014-brasilien.net in der Vorschau zu den Halbfinalspielen.

Die Vorrunde beim diesjährigen Confed Cup liegt hinter uns, nun erwartet uns eine packende K.o.-Phase mit den vier Halbfinalisten Brasilien, Italien, Spanien und Uruguay. Den Auftakt macht morgen der Gastgeber gegen die Celeste.

Wird Brasilien seiner Favoritenrolle auch gegen Uruguay gerecht?

Die Selecao wird ihrer Rolle als einer der Titelfavoriten beim Confed Cup von Spiel zu Spiel immer gerechter. Mit drei Siegen in drei Spielen zeigte der WM-Gastgeber, dass man das Turnier von Anfang an ernst genommen hat. Herausragender Akteur bei Brasilien in der Vorrunde war Neymar, der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler konnte in allen drei Gruppenspielen, teilweise spektakuläre, Treffer erzielen.

Die Celeste hingegen musste bis zum Schluss zittern in der Gruppe B, hat sich am Ende aber dennoch gegen Afrikameister Nigeria im Kampf um Platz zwei durchgesetzt. Edison Cavani & Co. gehen als klarer Außenseiter in das Halbfinale gegen Brasilien, aber die Urus haben bereits in ihrem Auftaktspiel gegen Spanien bewiesen, dass sie gegen jede Mannschaft mithalten können als sie knapp nur mit 1:2 verloren.

Brasilien und Uruguay treffen morgen Abend im Estadio Mineirao in Belo Horizonte aufeinander. Anpfiff ist um 21 Uhr MEZ.

Spanien gegen Italien, die Neuauflage des EURO 2012-Finals

Im anderen Halbfinale zwischen Spanien und Italien kommt es zur Neuauflage des Europameisterschaft-Finals von vor einem Jahr. Damals setzten sich die Iberer klar und deutlich mit 4:0 durch. Auch beim diesjährigen Confed Cup ist Spanien voll und ganz auf Titelkurs. Drei Spiele, drei Siege sprechen eine klare Sprache. Spaniens Trainer Vincente del Bosque kann aus dem Vollen greifen und hat mit Fernando Torres den treffsichersten Spieler des Turniers in seinen Reihen.

Sein Gegenüber Cesare Prandelli hingegen plagt sich derweil mit Verletzungssorgen herum. Ignazio Abate hat sich im letzten Vorrundenspiel gegen Brasilien die Schulter ausgekugelt und befindet sich bereits wieder auf den Weg in die Heimat. Riccardo Montolivo ist nach wie vor angeschlagen, genauso wie Spielmacher Andrea Pirlo. Darüber hinaus droht nun auch noch Mario Balotleli auszufallen, der 22-jährige Stürmer hat sich ebenfalls im Spiel gegen die Selecao eine Oberschenkelverletzung zugezogen und wird aller Voraussicht nach nicht rechtzeitig fit werden bis zum Halbfinale.

Spanien und Italien treffen am Donnerstagabend im Estadio Castelao in Fortaleza aufeinander. Auch hier ist der Anpfiff um 21 Uhr MEZ.

Wir werden Euch am jeweiligen Spieltag mit einer ausführlichen Vorschau und Stimmen zur Partie versorgen, sowie Informationen zur Liveübertragung im deutschen Free-TV.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *