Russland verpasst Gruppenführung in der WM-Qualifikation

By | August 15, 2013
WM 2014 Brasilien

FIFA

Russland hat im Kampf um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brasilien einen Rückschlag hinnehmen müssen. Als haushoher Favorit nach Nordirland gereist, enttäuschte die Sbornaja auf ganzer Linie und vergab die große Möglichkeit, den Hauptkonkurrenten Portugal in der Tabelle hinter sich zu lassen. Das Spiel zwischen Nordirland und Russland sollte eigentlich im März stattfinden, musste aber auf Grund der winterlichen Verhältnisse zweimal verschoben werden.

Der übernächste WM-Gastgeber Russland kam beim Underdog Nordirland in Belfast nicht über ein 0:1 (0:1) heraus. Der in der zweiten englischen Liga spielende Martin Paterson traf kurz vor der Pause per Kopfball zum viel umjubelnden Siegtreffer für die Nordiren, die seit zwei Jahren kein Spiel mehr gewinnen konnten. Dass ihnen dies nun gegen Russland gelang, lag sicher auch am lethargischen Auftritt der Russen, die jegliche Kreativität, Zweikampfstärke und Agressivität vermissen ließen.

In Gruppe F der Europaqualifikation rangiert Portugal noch immer 2 Punkte vor Russland, hat aber ein Spiel mehr absolviert. Falls die Russen ihre letzten vier Gegner schlagen sollten (2x Luxemburg, daheim gegen Israel, in Aserbaidschan) ziehen sie noch an Portugal vorbei. Die Elf von Trainer Fabio Capello müsste dafür aber eine deutliche Leistungssteigerung zeigen. Nordirland liegt mit 6 Punkten auf Platz 4, realistische Hoffnungen auf die WM-Teilnahme kann sich aber allenfalls noch Israel machen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *