WM-Qualifikation: Wer sichert sich ein WM-Ticket, wer muss zittern?

By | September 4, 2013
WM 2014 Brasilien

Wikimedia

Am kommenden Freitag geht die WM-Qualifikation in Europa in die Schlussphase, in zahlreichen Gruppen ist noch vollkommen offen wer kommendes Jahr in Brasilien dabei sind wird und wer nicht. Auch die vermeintlichen Favoriten haben Ihr WM-Ticket noch nicht sicher Erfahrt hier im ersten Teil unserer Vorschau mehr über die einzelnen Gruppen und Begegnungen und wer Brasilien einen Schritt näher kommen kann.

Gruppe A

In der Gruppe A sind die Plätze 1 und 2 faktisch bereits an Kroatien und Belgien vergeben. Dennoch kommt es am Freitag zu einem absoluten Spitzenspiel in Belgrad wenn Serbien und Kroatien aufeinandertreffen. Spiele zwischen diesen beiden Teams sind nach wie vor etwas besonderes. Nach dem sich die Vatreni von Igor Stimac im März dieses Jahres in Zagreb  mit 2:0 durchsetzen konnten, wird es spannend zu sehen ob der WM-Dritte von 1998 mit einem erneuten Sieg nochmals Druck ausüben kann auf den Tabellenführer Belgien. Die roten Teufel spielen auswärts gegen Schottland und können ihre Tabellenführung in der Gruppe A bereits mit einem Unentschieden verteidigen.

Gruppe B

Auch in der Gruppe B kommt es am 8. Spieltag zu einem richtigen Spitzenspiel zwischen Italien und Bulgarien, genauer gesagt zwischen dem Tabellenführer und seinem schärfsten Verfolger. Mit einem Heimerfolg würde die Squadra Azzura einen riesigen Schritt in Richtung Brasilien machen. Doch auch die die Begegnung zwischen Tschechien und Armenien dürfte spannend werden. Die Armenier haben derzeit lediglich drei Punkte Rückstand auf Tschechien (Rang 3) und würden mit einem Auswärtserfolg sich weiterhin alle Chancen auf den zweiten Platz offen halten.

Gruppe C

In der Gruppe C empfängt Tabellenführer Deutschland den Zweitplatzierten Österreich. Für die DFB-Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw wird es wichtig nach den schwachen Testspielen gegen Paraguay und den USA in den letzten Qualifikationsspielen nichts mehr anbrennen zu lassen. Österreichs Trainer Marcel Koller hingegen wird sich aller Voraussicht nach bereits mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Neben Deutschland und Österreich verspricht auch die Partie zwischen Schweden und Irland spannend zu werden, beide Teams haben derzeit 11 Punkte auf dem Konto und kämpfen gemeinsam mit Österreich um den zweiten Platz.

Gruppe D

Die Niederlande könnte als einer der wenigen Mannschaften mit einem Auswärtserfolg gegen Estland am Freitag bereits vorzeitig das WM-Ticket lösen. Dazu benötigen Louis van Gaal und seine Mannschaft jedoch einen Unentschieden zwischen Rumänien und Ungarn die zeitgleich in Bukarest spielen werden. Der Kampf um Platz 2 in der Gruppe D ist ebenfalls sehr spannend, auch die Türkei darf sich noch zarte Hoffnungen auf den Relegations-Platz machen, auch wenn der Rückstand bereits 4 Punkte beträgt. Ein Sieg gegen Andorra dürfte jedoch bereits eingeplan sein.

Gruppe E

Die Gruppe E ist wohl die spannendste Gruppe in der WM-Qualifikation. Derzeit führt die Schweiz die Tabelle mit 14 Punkten nach sieben Spielen an, doch Albanien (10 Punkte) und Island (9 Punkte) haben den Kampf um das direkte WM-Ticket noch nicht aufgegeben. Am Freitag kommt zu den direkten Duellen zwischen der Schweiz und Island, sowie zwischen Slowenien und Albanien. Lachender Dritter dabei könnte Norwegen sein, die mit einem Heimerfolg gegen Zypern einen ordentlichen Sprung in der Tabelle machen könnten und denen sogar der zweite Platz winkt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *