DFB Team: Miroslav Klose droht für die WM-Qualifikation auszufallen

By | September 26, 2013
Der deutsche Nationalspieler Miroslav Klose

Michael Kranewitter / Wikimedia

Laut der italienischen Sporttageszeitung Corriere dello Sport droht Miroslav Klose von Lazio Rom wegen einer Entzündung im Fuß länger auszufallen als zunächst gedacht. Auch sein Einsatz in der WM-Qualifikation Anfang Oktober gegen Irland und Schweden ist damit fraglich.

Die DFB-Auswahl bleibt derzeit vom Verletzungspech nicht wirklich verschont, nach den zahlreichen Ausfällen gegen Österreich und die Färörer Anfang September, muss Bundestrainer Joachim Löw nun aller Voraussicht nach auch für die bevorstehenden WM-Qualifikationsspiele seine beiden etatmäßigen Stürmer ersetzen.

Mario Gomez vom AC Florenz fällt aufgrund einer Knieverletzung rd. acht Wochen aus und nun wird Löw laut der Corriere dello Sport auch den Ausfall Miroslav Klose von Lazio Rom verkraften müssen. Klose wird Lazio noch mindestens zwei weitere Wochen fehlen. Der 35-jährige Angreifer muss wegen einer Fuß-Entzündung länger pausieren als zunächst gedacht, dies habe eine Untersuchung beim DFB-Teamarzt Dr. Müller-Wohlfahrt in München ergeben. Klose hat seit geraumer Zeit immer wieder Probleme mit kleineren Verletzungen. Am Mittwoch fehlte Klose den Römern bereis beim 3:1-Sieg in der Liga gegen Catania Calcio.

Erhält Stefan Kießling nun doch noch eine Chance?

Die Ausfälle von Klose und Gomez dürfte zwangsläufig auch wieder die Diskussion um Stefan Kießling neu entfachen. Der Stürmer von Bayer Leverkusen wurde bereits nach der Gomez-Verletzung als möglicher Nachrücker gehandelt und dürfte nach dem Ausfall von Klose noch stärker in den medialen Fokus rücken.

Bundestrainer Löw hat jedoch jüngst öffentlich betont, dass er derzeit mit Kießling nicht plane. Laut Löw stünden mit Sydney Sam und Max Kruse genügend Alternativen zur Verfügung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *