WM-Quali Europa: Gelingt Bosnien-Herzegowina Historisches?

By | October 11, 2013
Wikimedia: Pogled u Nebo

Wikimedia: Pogled u Nebo

Auch in Gruppe G verspricht der heutige Spieltag Spannung pur. Sowohl Bosnien-Herzegowina als auch Griechenland haben in der Gruppe 19 Punkte auf dem Konto. Dabei hat BiH alles in der eigenen Hand: Dank der überragenden Tordifferenz gegenüber Griechenland kann der Balkan-Staat mit zwei Siegen die direkte Qualifikation zur Weltmeisterschaft erreichen!

Vor vier Jahren scheiterte man noch in der Play-Off-Runde an Portugal. Dass dieses Mal die direkte Qualifikation für Bosnien-Herzegowina möglich ist, verdankt die Truppe von Trainer Safet Sušić ihrem Torverhältnis: 25 Treffer bei 5 Gegentoren bedeuten einen für Griechenland kaum noch einzuholenden Vorsprung. Die Griechen selber haben mit einer Differenz von +4 wohl keine Chance mehr auf den ersten Platz, falls BiH seine beiden Partien gewinnen sollte. Zunächst trifft die Elf um Superstar Edin Dzeko am heutigen Freitag auf Liechtenstein, um am Dienstag dann die Reise nach Litauen anzutreten. Der Auftrag ist klar: 2 Spiele, 2 Siege für die “Drachen”, um das Land in einem kollektiven Freudentaumel aufgehen zu lassen und die bittere 0:1-Heimpleite gegen die Slowakei vergessen zu machen.

Griechenland hat noch zwei Heimspiele. Die “Blauweissen” trefen dabei auf die Slowakei und abschließend auf Liechtenstein. Gerade die Slowaken haben bisher bewiesen, dass sie durchaus ein unbequemer Gegner sein können. Dennoch dürften die Griechen hoch motiviert sein, beide Begegnungen zu gewinnen, die Stärke dazu haben sie auf jeden Fall. Ein Feuerwerk ist von Hellas jedoch nicht zu erwarten, das Lieblingsresultat der Südländer scheint in letzter Zeit ein 1:0 gewesen zu sein: Vier der letzten fünf Partien gewannen die Griechen mit diesem Ergebnis.

Alle Ergebnisse der europäischen WM-Qualifikations-Gruppen könnt Ihr hier bei uns nachlesen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *