WM-Playoffs: Island erkämpft sich Unentschieden gegen Kroatien

By | November 16, 2013
WM-Playoffs: Island erkämpft sich Unentschieden gegen Kroatien

Boris Kovacev / CROPIX

Fußballzwerg Island erkämpft sich im Hinspiel der WM-Playoffs zu Hause gegen Kroatien ein 0:0 Unentschieden. Der WM-Dritte von 1998 hingegen bleibt auch im fünften Pflichtspiel und Debüt von Niko Kovac ohne Sieg.

Der isländische Traum von der ersten Teilnahme an einer Fußball-Weltmeisterschaft lebt weiter. Die Eismänner erkämpften sich in einem teilweise hitzigen Playoff-Hinspiel vor 12.000 Zuschauern im Laugardalsvöllur-Stadion gegen Kroatien ein 0:0 Unentschieden. Dabei konnte die Mannschaft von Lars Lagerbäck vor allem mit einer leidenschaftlichen Defensiv-Leistung überzeugen.

Während man in Island das Unentschieden feiert, ist in Kroatien Ernüchterung eingekehrt. Die Feurigen verpassten beim Trainer-Debüt von Niko Kovac den Sieg beim vermeintlichen Underdog.

Island konzentrierte sich von Anfang an auf die eigene Defensive und versuchte es in der Offensive häufig mit langen Bällen. Auf Seiten der Gäste hatte der Wolfsburger Ivan Perisic bereits in der zweiten Minute die beste Chance der Partie, doch sein Schuss wurde auf der Linie geklärt. Zur Halbzeit stand es 0:0.

Kurz nach der Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit sah Olafur Skulason nach einer Notbremse die rote Karte. Doch Kroatien biss sich die Zähne an der isländischen Defensive aus und konnte selbst aus der Überzahl kein Profit schlagen, so dass es am Ende bei einem torlosen Remis blieb.

Das Rückspiel findet in vier Tagen am 19. November in Zagreb statt, neben dem gesperrten Skulason muss Lagerbäck dabei auch auf Stürmer Kolbeinn Sigthorsson verzichten der sich gestern kurz vor der Halbzeitpause am Sprunggelenk eine Verletzung zuzog.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *