WM 2014: Tote bei Stadion-Einsturz in Sao Paulo

By | November 27, 2013
WM 2014: Tote bei Stadion-Einsturz in Sao Paulo

AFP

Rund sieben Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien hat sich ein tragisches Unglück an der Arena in Sao Paulo zugetragen. Ein Baukran ist während Arbeiten am Dach zusammengebrochen und hat Teile der Arena stark beschädigt, bei dem tragischen Unglück sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

In 196 Tagen wird die 20. Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien eröffnet, die Vorfreude weltweit auf dieses einzigartige Sport-Erlebnis steigt nahezu täglich und wird nun durch ein tragisches Unglück in Sao Paulo getrübt.

Auf der Baustelle des WM-Stadions in Sao Paulo kam es heute zu einem schweren Unfall. Ein Kran brach bei Bauarbeiten am Stadiondach zusammen und stürzte auf die Fußball-Arena. Nach Angaben der Feuerwehr kamen dabei zwei Menschen ums Leben, darüber hinaus gibt es mehrere Verletzte.

Das schreckliche Unglück ereignete sich gegen 12:45 Uhr mittags Ortszeit, der eingestürzte Kran hat große Teile der Dachkonstruktion beschädigt. Auch die Tribüne ist durch die heruntergefallenen Metallelemente stark beschädigt worden. Da sich ein Großteil der rd. 1.500 Mitarbeiter vor Ort in der Mittagspause befanden, blieb ein noch größeres Unglück Gott sei Dank aus.

Die Arena in Sao Paulo, in der insgesamt sechs WM-Spiele stattfinden sollen sowie das Eröffnungsspiel am 12. Juni 2014, ist nach über zweieinhalb Jahren Bauzeit nahezu komplett fertiggestellt und hätte am 31. Dezember dem Fußball-Weltverband FIFA übergeben werden sollen. Für den 25. Januar 2014, zum 460. Jahrestag der Stadt, war im Heimstadion des brasilianischen Traditionsvereins Corinthians ein Einweihungsspiel zwischen Vereins-Mitarbeitern und Bauarbeitern vorgesehen. 

Für WM-Gastgeber Brasilien bedeutet das Unglück einen weiteren Rückschlag in der Vorbereitung auf die Endrunde kommenden Sommer. Immer wieder kam es in den vergangenen Monaten zu Verzögerungen an WM-Baustellen. Neben der Arena in Sao Paulo sind bei weiteren fünf STadien die Bauarbeiten noch nicht komplett abgeschlossen. Dabei handelt es sich um die Stadien in Porto Alegre, Manaus, Cuiaba, Natal und Curitiba. Ersten Angaben zu Folge soll das Stadion in Sao Paulo nun bis Ende Februar fertiggestellt und an die FIFA übergeben werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *