DFB-Team: Mesut Özil droht mit einer Muskelverletzung mehrere Wochen auszufallen

By | March 12, 2014
Der deutsche Nationalspieler Mesut Özil

Steindy / Wikimedia

Der deutsche Nationalspieler Mesut Özil hat sich im Achtelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League zwischen dem FC Bayern München und dem FC Arsenal eine Oberschenkel-Verletzung zugezogen. Erste Meldungen zu Folge könnte Özil damit mehrere Wochen ausfallen.

Das Verletzungspech bleibt der DFB-Elf (leider) treu. Bundestrainer Joachim Löw musste in den vergangenen Wochen und Monaten bereits auf zahlreiche Nationalspieler verletzungsbedingt verzichten und mit Mesut Özil kommt nun ein neuer hinzu.

Der 25-jährige hat im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League zwischen dem FC Bayern München und dem FC Arsenal eine Oberschenkel-Verletzung erlitten. Ersten Gerüchte zu Folge droht Özil eine mehrwöchige Zwangspause. Arsenal Trainer Arsene Wenger äußerte sich nach der Partie wie folgt dazu:

Es sieht sehr ernst aus. Er wird am Mittwochmorgen untersucht um zu sehen, wie ernst es ist. Er fällt mindestens ein paar Wochen aus

Teamkollege Per Mertesacker mutmaßte nach dem Spiel im Interview  es könne sogar ein Muskelfaserriss sein.

Neben den Langzeitverletzten Ilkay Gündogan und Holger Badstuber bangt Löw derzeit nach wie vor um Sami Khedira, der nach einem Kreuzbandriss gerade noch so rechtzeitig zur WM 2014 fit werden könnte. Auch wenn die WM-Teilnahme von Mesut Özil nicht in Gefahr ist, so wirft ihn ein mehrwöchiger Ausfall in Sachen Spielpraxis und Fitness sicherlich zurück.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *