Vergleichen lohnt sich, auch bei der WM 2014

By | March 20, 2014
Cristo Redentor (Rio de Janeiro)

Artyominc / Wikimedia

In exakt 84 Tagen ist es endlich soweit, dann beginnt endlich die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Die Nachfrage nach den Tickets ist groß, auch in Deutschland. So langsam aber sicher dürften jene Glücklichen die sich ein Ticket sichern konnten ihre Reiseplanung in Angriff nehmen bzw. diese abschließen. Wer dies noch nicht getan hat, sollte sich ausreichend Zeit nehmen um Dinge wie Flug, Hotel und Mietwagen in Ruhe zu vergleichen, denn dies macht sich bezahlt.

Planung ist das halbe Leben, dieses Motto gilt auch für die Organisation und Vorbereitung von längeren Reisen wie zur Fußball-WM 2014. Das Interesse an dem sportlichen Highlight 2014 ist immens und dies macht sich auch in den Preisen deutlich bemerkbar. Allein in dem Zeitraum von Von Oktober 2013 bis Januar 2014 sind die Flugpreise zur WM nach Rio de Janeiro und Sao Paulo um 64 Prozent gestiegen.

Das Vergleichsportal CHECK24 hat seit Juli 2013 die Entwicklung der Flugpreise beobachtet und einen Vergleich für den jeweils günstigsten Flugpreis von den 20 größten deutschen Flughäfen nach Rio und Sao Paulo erfasst und die Preisentwicklung ausgewertet. Das Ergebnis ist ernüchternd, Flüge von Deutschland nach Brasilien kosten zur Zeit der WM (12. Juni bis 13. Juli) zum Teil bis zu 129 Prozent (800 Euro) mehr als zum Beispiel für einen Aufenthalt im Mai.

Doch auch während der WM-Zeit gibt es spürbare Preisunterschiede, so sind Flüge in der ersten Phase, der WM-Vorrunde, günstiger als zu Beginn der K.o.-Runde Anfang Juli. So kostet z.B. ein Flug München – Rio Ende Juni 1.195 Euro, Anfang Juli sind es bereits 1.359 Euro.

Vergleichen lohnt sich jedoch nach wie vor

Auch wenn der Preisanstieg in den vergangenen Monaten extrem ist, so sollten deutsche Fußball-Fans und kurzentschlossene weiterhin Flüge vergleichen. Ende Januar 2014 konnte man dadurch z.B. noch über 500 Euro bzw. 36 Prozent sparen (Frankfurt/Main 1.012 Euro vs. Karlsruhe 1.588 Euro). Im September 2013 lag der Unterschied zwischen den Abflugorten sogar bei über 1.000 Euro.

Laut der CHECK24-Studie waren im Schnitt Flüge von den großen deutschen Flughäfen wie Berlin oder Frankfurt/Main am günstigsten, doch auch von kleineren Flughäfen wie zum Beispiel Rostock oder Karlsruhe gibt es günstige Verbindungen. Eine tagesaktuelle Übersicht der Flugpreise bietet CHECK24 auf http://flug.check24.de/events/fussball-wm an.

Auch Hotel- und Mietwagen-Angebote sollte man vergleichen

Nicht nur der Vergleich bei den Flügen spart bares Geld, auch in Sachen Hotel- und Mietwagen lohnt es sich unterschiedliche Angebote zu prüfen. So kann es sich durchaus lohnen auf eine Buchung in stark nachgefragte Zentren wie Rio de Janeiro zu verzichten. Fußball-Fans, die in Sao Paulo übernachten (rd. 430 Kilometer Entfernung zu Rio) und einen Mietwagen nehmen, um Rio und die anderen WM-Orte zu erreichen, können bis zu 600 Euro bei gleichem Buchungstag und gleichem Reisezeitraum gegenüber dem Preis für Flug und Hotel in Rio sparen.

Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihre Eure WM-Reise bzw. Planung schon abgeschlossen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *