Die WM Spielorte in Brasilien

[table id=6 /]

Die WM Spielorte in Brasilien

FIFA

Am 31. Mai 2009 hat der Fußball-Weltverband FIFA die zwölf Städte bekanntgegeben, die aus insgesamt 17 Bewerbern für die Austragung der Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 ausgewählt wurden. Ursprünglich waren zunächst nur zehn Städte vorgesehen, Ende 2008 hat die FIFA jedoch der Aufstockung von zehn auf zwölf Spielorte zugestimmt und dies mit der Größe des Gastgeberlandes begründet.

Brasiliens WM-Stadien und damit auch Spielorte verteilen sich über das ganze Land. Die nördlichste Stadt ist Manaus mitten im Amazonas. Entlang der Ostküste befinden sich die Städte Fortaleza, Recife und Salvador. Die südlichste Stadt ist Porto Alegre.

Bei der Auswahl der Spielorte wird schnell deutlich, wie sehr das Organisationskomitee darum bemüht war, die größtmögliche Vielfalt abzudecken. Neben den touristischen Hochburgen wie Fortaleza, Natal, Recife und Salvador sind mit São Paulo, Belo Horizonte, Porto Alegre und Rio de Janeiro auch sämtliche wichtigen Fußball-Städte des Landes zugleich WM-Spielorte. Mit der Hauptstadt Brasilia, Manaus und Curitiba sind auch drei Städte vertreten, die in Fußball-Brasilien eher eine untergeordnete Rolle spielen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *