Estádio Beira-Rio

Estádio Beira-Rio

Hype Studio

In der südbrasilianischen Hafenstadt Porto Alegre (zu deutsch: Fröhlicher Hafen) befindet sich das Estádio José Pinheiro Borda, das derzeit renoviert wird und während der WM Estádio Beira-Rio heißen wird. Porto Alegre ist selbst für brasilianische Verhältnisse eine absolut fußballverrückte Stadt. Vor allem zwei Mannschaften kämpfen um die Gunst der Bewohner der Hauptstadt des Bundesstaates Rio Grande do Sul: Der SC Internacional, der in diesem Stadion seine Heimspiele austrägt, und Grêmio Porto Alegre. Die Duelle der beiden Erzrivalen elektrisieren jedes Mal die ganze Stadt. Zusammen haben die Clubs fünf mal die brasilianische Meisterschaft gewonnen (Internacional davon drei mal), beide Vereine haben zudem jeweils zwei mal die Copa Libertadores, das südamerikanische Pendant zur Champions League gewonnen. Diese Erfolge heben den Stellenwert Porto Alegres für den brasilianischen Fußball eindrucksvoll hervor.

Zahlen, Daten, Fakten

Name: Estádio Beira-Rio
Kapzazität: 50.287 Zuschauer
Spielort: Porto Alegre, Rio Grande do Sul
Geplante Fertigstellung: Dezember 2013
Geschätzte Baukosten: 113 Mio. Euro

WM-Spiele im Estádio Beira-Rio

Fast schon unverständlich, dass in dieser Stadt kein Halb- oder Viertelfinale stattfindet. Zu vier Vorrundenspielen und einer Achtelfinalbegegnung wird es aber dann doch noch kommen.

Partie Runde Datum Anstoßzeit (Deutschland)
E3 – E4 Gruppenphase 15. Juni 2014 16:00 Uhr (21:00 Uhr)
B4 – B2 Gruppenphase 18. Juni 2014 13:00 Uhr (18:00 Uhr)
H4 – H2 Gruppenphase 22. Juni 2014 13:00 Uhr (18:00 Uhr)
F4 – F1 Gruppenphase 25. Juni 2014 13:00 Uhr (18:00 Uhr)
1G – 2H Achtelfinale 30. Juni 2014 17:00 Uhr (22:00 Uhr)

Wissenswertes

Historie

Zehn Jahre hat es gedauert, bis das Estádio José Pinheiro Borda 1969 fertig gestellt wurde. Ohne die Unterstützung der Fans wäre es wohl gar nicht erst so weit gekommen, denn die Anghängerschaft von Internacional half mit beim Bau, und zwar mit Ziegeln, Zement und Eisen. Es wurden sogar Radiosendungen geschaltet, um weitere Fans zu mobilisieren. Als das Stadion schließlich am 6. April 1969 eingeweiht wurde, kam kein geringerer Verein als Benfica Lissabon nach Porto Alegre, in den sechziger Jahren mit zwei Titeln im Europapokal der Landesmeister und drei Finalteilnahmen das Aushängeschild des portugiesischen Fußballs. Der SC Internacional konnte das prestigeträchtige Duell mit 2:1 für sich entscheiden. Der Zuschauerrekord wurde am 17. Juni 1972 aufgestellt, als zum Spiel einer Auswahlmannschaft von Rio Grande gegen die brasilianische Nationalmannschaft 106.554 Zuschauer erschienen (3:3).

Ausstattung

Im Rahmen der Umbauarbeiten für die Weltmeisterschaft bekommt das Estádio Beira-Rio eine architektonisch einzigartige Konstruktion. Zur Modernisierung des am Ufer des Flußes Rio Guaíba gelegenen Stadions gehören neue Tribünen, VIP-Logen sowie Presse- und Technikräume. Zudem entstehen 3.000 Stellplätze für PKWs sowie 6.000 qm Verkaufs- und Ladenfläche um das Stadion herum. Neue Restaurants und Bars (mit Blick auf den Fluß) sollen Fußballfans und Touristen anlocken.

Hotels in der Nähe

Wenn Sie einmal in Brasilien sind sollten Sie als Fussball Fan auf keinen Fall den Ort Porto Alegre verpassen und ein paar Tage dort verbringen. Die passsenden Hotelangebote findet man bei trivago. Hier schonmal eine kleine Auswahl der best bewertesten Hotels.

– InterCity Piazza Navona 
– Laghetto Viverone Moinhos 
– Mercure Porto Alegre Manhattan 
– Plaza Porto Alegre 

Video

Zum Abschluss könnt Ihr Euch hier noch auf eine kleine (simulierte) Video-Tour durch das Estádio Beira-Rio begeben:

[youtube id=”d9_qMPSO4sI” width=”600″ height=”400″]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *