Sao Paulo

Sao Paulo

Indech / Wikimedia

Zahlen, Daten, Fakten

Einwohner: rd. 20 Millionen
Bundesstaat: Sao Paulo
Touristische Highlights: Avenida Paulista, Ibirapuera-Park, Mercado Municipal Paulistano, Vila Madalena, Stadtteil Liberdade
Fußball in Sao Paulo: Mit dem FC Sao Paulo hat die “heimliche Hauptstadt” Brasiliens einen der traditionsreichsten Vereine in ganz Südamerika. Sechs mal konnte man sich die brasilianische Meisterschaft gewinnen. Anhänger des Vereins nennt man gemeinhin „saopaulinos“

Die Stadt

Mit knapp 20 Millionen Einwohnern ist Sao Paulo nicht nur Brasiliens größte Stadt, es ist auch einer der wichtigsten Wirtschafts-, Kultur- und Verkehrsknotenpunkt im ganzen Land. Sao Paulo ist auch die Stadt der Gegensätze,in kaum eine Metropole auf der Welt ist die Schere zwischen reich und arm so sehr zu sehen und zu spüren wie in Sao Paulo. Touristen wird diese Megacity sowohl begeistern als auch schockieren. Durch den Bauboom in den vergangenen Jahrzehnten gab es hier keine nachhaltige Stadtentwicklung. Wer es sich leisten kann entgeht dem Verkehrschaos mit dem Hubschrauber. Landeplätze gibt es genügend, insgesamt 250, mehr als in New York, Moskau oder jeder anderen Stadt der Welt.

Sao Paulo ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend. Die Stadt schläft nie und rund um die Uhr pulsiert Leben in verschiedenen Stadtvierteln mit portugiesischen, italienischen, deutschen, libanesischen und sogar japanischen Einflüssen. Ein Kurztrip nach Sao Paulo? Davon raten wir ab! Angefangen bei der spannenden Architektur über ein unfassbar großes kulturelles Angebot wird es ihnen in Sao Paulo an nichts fehlen, bis auf ausreichend Zeit vermutlich.

Touristische Highlights

Bedingt durch die Größe der Stadt bietet Sao Paulo zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Shopping-Liebhaber sollte auf jeden Fall einen Abstecher auf die  Avenida Paulista machen. Sao Paulo wird gerne als “New York” Südamerikas bezeichnet und die Avenida Paulista belegt diesen vergleich eindrucksvoll. Die zentrale Avenida Paulista braucht den Vergleich mit der 5th Avenue nicht zu scheuen. Sie ist die finanzielle und kulturelle Hauptschlagader der Metropole und ein dank ihrer zahlreichen Shopping Malls und Museen ein wahrer Touristenmagnet.

Auch der Ibirapuera-Park hat gewisse parallelen zu New York, der Park ist die grüne Oase der Stadt und ein Treffpunkt für alt und jung. Auf einer Fläche von rund zwei Quadratkilometern bietet die Parkanlage riesige Grünflächen, Pavillons, verschiedene Pflanzenarten und Wasserspiele. Besonders lohnenswert ist ein Besuch im Museu de Arte Moderna sowie das Museu de Arte Contemporanea da Universidade de Sao Paulo.

Wer das moderne Sao Paulo erleben sollte zwingend die Vila Madalena besuchen. Das Viertel zeigt die Stadt von ihrer hippsten und schrillsten Seite. Die zahlreichen Lokale, Bars und Restaurants auf der Rua Aspicuelta sind gut besucht und ein schönes Ausflugsziel für Touristen.

Der FC Sao Paulo – Fußball-Tradition pur

Im Bundesstaat Sao Paulo gibt es so viele Vereine, dass jährliche eine eigene Staatsmeisterschaft ausgetragen wird. Aushängeschild der Stadt, auch international, ist der FC Sao Paulo. Mitte der 30er Jahre wurde der Sao Paulo Futebol Clube (SPFC) wie er offiziell heißt gegründet. Seit dem konnte man sich nicht nur insgesamt 22 Staatsmeisterschaft sichern, sondern gewann auch sechs mal die brasilianische Meisterschaft.

Auch in Südamerika konnte Sao Paulo alles gewinnen was eszu gewinnen gab. Neben der Copa Libertadores: (1992, 1993, 2005), auch die Copa Sudamericana (2012) und die Supercopa Sudamericana (1993). Auch den Weltpokal bzw. Klub-Weltmeisterschaft konnte man zwei Mal in den 90er gewinnnen (1992, 1993) und zu Letzt 2005.

Der SPFC entwickelte sich in den vergangenen Jahrzehnten auch zu einem Exportschlage für die Fußball-Bundesliga. Unter anderem die Spieler Grafite, Josue, Franca oder Breno schafften den Sprung von Brasilien in die erste deutsche Liga. Aber auch internationale Superstars wie Kaka, Cafu oder Edmilson schafften in Sao Paulo ihren Durchbruch eher sie nach Europa wechselten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *