WM 2014: Niederlande im Portrait

WM 2014: Niederlande im Portrait

KNVB

Die niederländische Nationalmannschaft gehört zu den stärksten der Welt. An ihr können sich aber auch die Geister scheiden. Auf der einen Seite spielt sie häufig packenden Angriffsfußball und ist gespickt mit zahlreichen technisch versierten Spielern, die bei den Top-Clubs in Europa unter Vertrag stehen. Auf der anderen Seite gibt es kaum ein Land, das mit einem traditionell äußerst starken Spielerreservoir ausgestattet, derart wenige Titel nach Hause geholt hat. Seit der Einführung der FIFA-Weltrangliste im Jahre 1993 sind die Niederlande die einzige Nation, die die Weltrangliste einmal angeführt hatten, aber niemals den WM-Titel gewannen.

Fakten zu den Niederlanden

Einwohner: 16,7 Millionen
Aktive Fußballer beim Koninklijke Nederlandse Voetbal Bond (KNVB): ca. 1,2 Millionen
Spitzname: Oranje
FIFA-Weltrangliste: Platz 9
Durchschnittsalter: rd. 26 Jahre
Rekordtorschütze: Patrick Kluivert (40 Tore)
Rekordnationalspieler: Edwin van der Sar (130 Spiele)
WM-Teilnahmen: 9x
Größter WM-Erfolg: 3x Vizeweltmeister 1974, 1978, 2010

WM-Qualifikation

In einer Gruppe mit Ungarn, Türkei, Rumänien, Andorra und Estland qualifizierte sich Oranje souverän als Gruppenerster für die Weltmeisterschaft.

Der Star der Mannschaft

Wer es schafft, einen Wayne Rooney als Star der Mannschaft abzulösen, der kann sich fraglos zu den ganz Großen der Fußballwelt zählen. Robin van Persie, Manchester United, gehört zu zweifellos zu den besten Fußballern dieses Planeten. Der 30-Jährige hat eine herausragende Trefferquote, in der Nationalmannschaft schoss er 39 Tore in 78 Spielen. In der englischen Premier League hat er nach 194 Spielen bereits 96 Tore auf dem Konto. Van Persie besticht durch eine herausragende Technik und durch einen besonderen Zug zum Tor. Dank seiner Technik und Schnelligkeit benötigt er wenig Platz und wenig Zeit für seine Aktionen. Zudem ist er durch seine Physis und Durchsetzungsfähigkeit der ideale Spieler für die körperbewusste und dennoch technisch höchst anspruchsvolle Premier League. Seine Vollstreckerqualitäten sind hervorragend, Van Persie benötigt nicht viele Chancen für seine Tore. Auch bei der Weltmeisterschaft wird der Kapitän der Nationalelf die unumstrittene Führungspersönlichkeit sein.

Spieler im Fokus

Die Amsterdamer Fußballschule ist die beste der Welt. Zahlreiche Top-Talente haben bei Ajax ihre herausragenden technischen Fähigkeiten entwickelt. Die niederländische Jugendarbeit ist der Grundpfeiler der starken niederländischen Nationalelf. Vor dem Bosman-Urteil zählte Ajax zu den besten Mannschaften Europas, was mit dem überlegenen Gewinn der Champions League 1995 bewiesen wurde. Seitdem haben immer wieder zahlreiche Top-Talente den Weg zu den besten Clubs des Kontinents bestritten. Wen soll man da hervorheben? Arjen Robben von Triple-Sieger Bayern München hat einen unwiderstehlichen Zug zum Tor. Wesley Sneijder, Rafael van der Vaart und Dirk Kuijt sind Spieler, die Spiele alleine entscheiden können. Klaas Jan Huntelaar von Schalke 04 ist, wenn er gesund ist, eine wahre Tormaschine, wird es jedoch schwer haben, an Van Persie vorbeizukommen. Doch die nächsten Talente wachsen gerade heran. Die niederländische U-17 hat 2011 und 2012 die U-17-EM gewonnen. Vielversprechende Talente wie Jeffrey Bruma, Stefan de Vrij und Jetro Willems müssen nun ihre Entwicklung bestätigen.

Der Trainer

Louis van Gaal ist Vertreter jener Fußballlehrer, deren taktisches und spielerisches Verständnis stark von der Ajax-Schule gekennzeichnet ist. Viel Ballbesitz, schnelles Umschaltspiel, starke Flügelspieler, spielerische Lösungen, schneller One-Touch-Fußball und sofortige Ballzurückeroberung nach Ballbesitz. So wurde Ajax Champions-League-Sieger, dies sind die Wurzeln des Erfolges der letzten Jahre des FC Barcelona. Der spanische Top-Club und die niederländische Mentalität bilden eine perfekte Mischung, um modernen Fußball spielen zu lassen, dazu kommt die Genialität eines herausragenden Einzelkönners, in den 70er Jahren Johan Cryuff, heute Lionel Messi.

Van Gaal ist mit diesem Fußball jedoch auch gescheitert, und zwar in München. Auch wenn die Bayern in seiner Zeit Titel feiern durften, stellte sich jedoch schnell Kritik ein, als Van Gaals System nicht mehr zündete. Durch Doppelung der Flügelspieler wurde die stärkste Waffe der Bayern schnell stumpf, und Hilflosigkeit machte sich breit. Dazu kam die herrische Art des Niederländers, die von vielen Spielern als unangenehm und leistungshindernd empfunden wurde. Die Schlammschlacht nach der Entlassung Van Gaals ist daher bezeichnend. Van Gaal schaffte es nicht, den Ajax/Barca-Fußball auf München zu übertragen. Gespannt darf man nun sein, ob dies Guardiola gelingt.

Dennoch ist Van Gaal ein erstklassiger Fußballfachmann und kann ebenfalls einige Erfolge vorweisen. Spanischer Meister und Pokalsieger mit dem FC Barcelona, deutscher Meister und Pokalsieger mit den Bayern, Meister in der niederländischen Eredivisie mit dem kleinen Club AZ Alkmaar, niederländischer Pokalsieger, UEFA-Cup-Sieger, UEFA-Supercup-Sieger, Weltpokalsieger. Zudem war er Trainer jener legendären Ajax-Mannschaft, die 1994/95 den Champions-League-Titel in die Grachtenstadt holte. Wie niederländisch kann die niederländische Nationalmannschaft bei der WM nun spielen? Vom Spielerpotential her können die Holländer ganz oben mithalten. Wir sind gespannt, mit welchen Konzept Van Gaal den ganz großen Titel nach Hause holen möchte. Die Niederländer gehören zu den Turnierfavoriten. Van Gaal muss das Potential so gut wie möglich aus seiner Mannschaft herauskitzeln.

Wie werden die Portraits unmittelbar vor der WM 2014 nochmals aktualisieren und um die beiden Kategorien „Ausfälle“ und „taktische Formation“ ergänzen.

Stand: September 2013

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *