WM 2014 Achtelfinale Wettquoten

Zwei Wochen nachdem die Endrunde der 20. Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien am 12. Juni mit der Begegnung zwischen dem Gastgeber und Kroatien seinen Anfang genommen hat, sind die Gruppenspiele der Vorrunde am 26. Juni abgeschlossen worden. Nach 14 Tagen Fußball Nonstop tritt am 27. Juni die erste kurze WM-Pause an, ehe das Turnier ab 28. Juni mit den K.o.-Spielen in seine entscheidende Phase tritt. Bis zum 1. Juli treten die 16 nach den Gruppenspielen noch verbliebenen Nationen in den Achtelfinalspielen erneut gegeneinander an.

[table id=6 /]

Zwei südamerikanische Duelle zum Auftakt im Achtelfinale

Dabei gibt es einige brisante Begegnungen. So trifft Veranstalter Brasilien – nachdem sich die “Selecao” den Gruppensieg gesichert hat – bereits im ersten Achtelfinalspiel am 28. Juni in Belo Horizonte auf Chile treffen. In dem südamerikanischen Duell wird es heiß hergehen, denn die Chilenen haben in der Gruppe B Titelverteidiger Spanien hinter sich gelassen und aus dem Turnier geworfen.

Am gleichen Tag wird auch im größten WM-Stadion, dem Maracana-Stadion in Rio de Janeiro, gespielt. Hier treffen die Vertreter der Gruppen C und D aufeinander. Kolumbien wurde, wie von den meisten Experten erwartet Sieger der Gruppe C.  Der Achtelfinalgegner der Südamerikaner kommt mit Uruguay ebenfalls vom Kontinent des Gastgeberlandes. Die Urus setzten sich, nachdem der krasse Außenseiter Costa Rica sensationell Gruppenerster wurde, gegen die anderen Ex-Weltmeister Italien und England durch.

Wettquoten-Vergleich: Wer erreicht das WM 2014 Achtelfinale?

[table id=20 /]

Tabelle oben: Wettquoten-Vergleich der Anwärter auf das Erreichen des Viertelfinales. Vor allem Argentinien und die deutsche Mannschaft gelten als sicherer Tipp auf den Aufstieg.

Am Tag darauf, den 29. Juni, treffen in Fortaleza bzw. Recife erneut die Sieger und Gruppen-Zweiten aus den Gruppen A bis D aufeinander. So bekommt es Holland mit den Mexikanern zu tun. Die Elftal gewann souverän die “Todesgruppe” B und zählt nun zum Favoritenkreis auf den WM-Titel. In der Runde der letzten 16 darf die Mannschaft von Louis van Gaal “El Tri” aber keinesfalls unterschätzen. Die Truppe von Miguel Herrera spielte nämlich bislang groß auf und ist vor allem taktisch immer perfekt eingestellt.

Costa Rica muss um 22 Uhr (MESZ) zu seinem Achtelfinalspiel gegen die Defensivkünstler von Griechenland antreten. Wer aus einer Gruppe mit Italien, England und Uruguay als Sieger hervorgeht, kann allerdings mit viel Selbstvertrauen in die Konfrontation mit den Abwehrspezialisten gehen. Diese Partie wird mit hoher Wahrscheinlichkeit trotz der fehlenden großen Namen äußerst spannend werden.

Wird Deutschland auch gegen Algerien den Erwartungen gerecht?

Am 30. Juni und 1. Juli werden schließlich die Viertelfinalteilnehmer der Vorrunden-Gruppen E bis G ermittelt. Dabei tritt am 30. Juni um 18 Uhr (MESZ) in der Hauptstadt Brasilia der Sieger der Gruppe E gegen den Zweiten der Gruppe F an. Mit Frankreich hat es die Auslosung recht gut gemeint. Weil sich die “Equipe Tricolore” erwartungsgemäß den Gruppensieg geholt hat, wartet auch im ersten Spiel der K.O.-Runde eine lösbare Aufgabe auf die Franzosen. Die “Super Eagles” aus Nigeria wollen “Les Bleus” allerdings das Leben gehörig schwer machen und dem ersten WM-Achtelfinaleinzug seit 1998 noch eins draufsetzen.

Am gleichen Tag wird es um 22 Uhr mitteleuropäischer Zeit auch für die deutschen Fußballfreunde wieder interessant werden. Die Truppe von Bundestrainer Joachim Löw wurde den Erwartungen bislang gerecht und trug den Sieg in Gruppe G davon. Nun wartet im Achtelfinale der große Außenseiter Algerien, der für die DFB-Auswahl eigentlich kein Stolperstein sein sollte.

[table id=19 /]

Die Belgier treten am 1. Juli in Salvador zu ihrem Achtelfinalspiel an. Der Gegner des Geheimfavoriten auf den WM-Titel ist um 22:00 Uhr die USA mit Trainer Jürgen Klinsmann.

Zu diesem Zeitpunkt hat auch WM-Co-Favorit Argentinien bereits sein Achtelfinalspiel hinter sich. Die Albiceleste sind nach dem Sieg in der Vorrundengruppe F im Duell mit der Schweiz klarer Favorit.  Superstar Lionel Messi kommt bei der Albiceleste immer besser in Form und brennt darauf, mit weiteren Toren die Truppe von Ottmar Hitzfeld nach Hause zu schicken.

Nach diesen acht Begegnungen tritt im WM-Turnier erstmals eine Pause von zwei Tagen ein, ehe es am 4. und 5. Juli mit den vier Viertelfinalspielen weitergeht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *